Waldbestattung

(Friedwald®, Ruheforst® Ruhehain)

Bei der Waldbestattung wird die Asche bzw. eine Zelluloseurne mit der Verstorbenenasche nach der Einäscherung im Wurzelbereich eines Baumes in die Erde eingebracht. Das kann ein eigens dafür neu gepflanzter Baum sein, oder auch ein bereits bestehender. Allen Baumgrabstätten gemein ist, dass die Ruhestätte nicht von Angehörigen gepflegt werden muss, aber dennoch ein Ort für die Trauer existiert, an dem der Verstorbene „besucht" werden kann.